Verbandsziele

Verband Europäische Narrenvereinigung Baden-Württemberg e. V.

Die Ziele des Verbandes sind der Zusammenschluss von Gesellschaften,
Vereinen, Zünften, Gilden und Vereinigungen zur Erhaltung und Pflege des
bodenständigen, kulturellen, traditionellen und musischen Brauchtums,
insbesondere der schwäbisch, alemannischen Fasnet, der örtlichen Fasnet, des Karnevals
und des Faschings…
Wir in Baden-Württemberg sind besonders der örtlichen Fasnet und dem traditionellen
schwäbisch alemannischen Brauchtum verpflichtet.

Wir bieten unseren Mitgliedern:
1.   Förderung der Jugend und der Jugendarbeit in den Vereinen
2.   Ausbildung und Förderung der Garde-, Tanz-, und Showtanzgruppen
3.   Workshopfs für Wagenbauer, Lehrgänge für Vereine usw.
4.   Büttenreden, Seminare für Anfänger, Jugend, Neulinge, Angstabbau
5.   Förderung, Pflege zur Erhaltung von Traditionen und des Brauchtums auch über die
      politischen Grenzen6.   Mithilfe bei Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
7.   Organisation und Durchführung von Lehrgängen zur Fasnet
8.   Unterstützung für – oder von Musikgruppen
9.   Kontaktpflege mit anderen Zünften, Vereinen und Gesellschaften im In- und Ausland, vorwiegend Europa
10. Hilfestellung der Zünfte, Vereine und Gesellschaften in den Fachrichtungen Steuern, Finanzen,
       Vereinsführung, Vereinsrecht usw. durch Vorträge
11. Aktiver Vereinsaustausch über jährlich erscheinende Verbandszeitschrift „Narrenfibel“
12. Kostenlose Präsentation in der „Narrenfibel“, Veranstaltungsbeiträge, Veranstaltungenshinweise usw.
13. Reger Informationsaustausch an unseren bekannten Stammtischen
14. Referate an den Stammtischen über: Jugend und Alkohol, Hausrecht bei Veranstaltungen, GEMA
       Vorschriften und Bestimmungen, Brandschutzbestimmungen durch Feuerwehr und vieles mehr
15. Teilnahme an Garde-, Tanz-und Showtanzmeisterschaften innerhalb des Verbandes und anderen
       Ländern.
16. Jährlicher Lehrgang von Garde- und Showtanz mit Trainern des Bundes-Verbandes Garde und
       Showtanz über 2 Tage (Wochenende) in verschiedenen Stielrichtungen
17. Referate an unseren Stammtischen
18. Unsere Mitglieder wählen selbst, was für die Vereinsarbeit wichtig ist
19. Durch unsere Ausschussarbeit wird in verschiedenen Bereichen gezielt das Landespräsidium
       und die Vereinsarbeit unterstützt:

– Brauchtum und Traditionen, Brauchtumspflege, Brauchtumserforschung, Portrait, Brauchtumstanz,
  Brauchtumsvorführung, innerörtliche Fasnet, usw.

– Garde und Showtanz, Ausbildung der Leiterinnen und ganzer Gruppen, Übungsleiterinnen
  Aufbau, Führungsstiel, Mitgliederwerbung, Aufbau von Kinder- und Jugendgarden, Gruppen,
  Einkleidung, Stoffragen, Schuhe-Stiefel, Ausstattung, Meisterschaften, Gardetreffen, Vermittlung
  für Veranstaltung

– Musiktreibende Züge, Guggemusiken, Schalmeienkapellen, Spielmannszüge, Fanfarenzüge,
  Katzenmusiken usw. Workshops für Trommler und Instrumente, Notenbeschaffung, Instrumentenbeschaffung,
  Lehrgänge, Gruppenausbildung, Wochenendlehrgänge, Mundstückberatung, Notenlehre mit kompetenten
  Ausbildern bzw. Musiklehreren, Instrumentenbörse gebraucht, Hock’s, Hüttenwochenenden für Lehrgänge

– Internet: Pflege der Web-Site, schnelle Informationen

– Jugend: Jugendwerbung für den Verein, Jugend und Alkohol, Suchtprobleme, Jugendfreizeiten,
  Jugendlager, Jugend in der Büt, Jugendversammlungen, Jugendausschuss in den Vereinen,
  Jugend als angehende Führungspersonen, Kinderumzüge, Kinderveranstaltungen und vieles mehr

– Ordensausschuss: Ordensfragen, Ordensmemoranden, Ehrungen, Urkunden, Vereins Abzeichen,
  Landesabzeichen, Landesehrungen, Europa Ehrungen, Urkunden, Mitgliederehrungen, außerordentliche
  Ehrungen von Personen die dem Verein nicht als Mitglied, jedoch als Förderer nahe stehen,
  Ordernsbeschaffung, Umzugsplakettenbeschaffung usw.

Bei unseren Stammtischen werden von den Mitgliedern angesprochene bzw. gewünschte
Themen durch fachlich geschulte Referenten vorgetragen.

Landratsamt: Suchtprobleme durch Alkohol oder Drogen in den Vereinen

Polizeit: Hausrecht, mitbringen von alkoholischen Getränken, Einteilung betr. Alkoholabgabe,
Haftung der Vorstände, Verantwortung, Aufsichtspflicht usw.

GEMA: Meldepflicht, Abgabepflicht, Rahmenabkommen mit der GEMA betr. 20% Nachlass,
Aufteilung der GEMA, Informanten über die GEMA, Kontrollen der GEMA bei Veranstaltungen usw.

Feuerschutz: Brandschutzmaßnahmen, Brandverhütung, Hallenpläne, Notausgänge, Materialverwendung
bei Dekorationen durch den Brandschutzbeauftragten der Berufsfeuerwehr

Haftpflicht: Versichrungstechnische Vorgaben, Schadensbearbeitung, Haftung, Versicherungsschutz
bei den Veranstaltungen usw. Es kommen aber vorwiegend nur diese Themen zum Vortrag, die von den
Vereinen dringlich gefordert werden.z. B. auch Themen über die alemannische Fasnet von Prof. Dr. Werner Mezger usw.

Vereinsrecht: Gliederung der Vereine, Fördervereine, Meldefristen, Eintragung im Vereinsregister,
Maßnahmen bei Vorstandsänderungen, Adressenmitteilung usw.

Steuerrecht: Wie können Vereine Steuern sparen usw.

Maik Schneider © 2014